Besonderer Service garantiert

Lädchen in Gieselwerder und Körle sind zertifiziert

Im Rahmen des europäischen Projekts „SuperMan“ der Europäischen Union, das vom Landkreis Kassel für die Region koordiniert wird, wurden die Lädchen im Mai mit dem internationalen Gütesiegel für soziale Barrierefreiheit ausgezeichnet.

Ein blau-weißes Gütesiegel an den Eingangstüren weist die Kunden jetzt auf diese Zertifizierung hin. Barrierefreiheit für Rollstühle oder Rollatoren war von Anfang keine Frage. Selbstverständlich sind alle Ein- und Durchgänge breit genug, um sie problemlos passieren zu können. „Auch Kinderwagen haben hier genug Platz“, ergänzt Melanie Gude, die regelmäßig ihre Einkäufe im Lädchen für alles in Gieselwerder erledigt. Herbert Weber freut sich bei seinen Besorgungen über die freundlichen Mitarbeiter. „Wenn ich eine Frage habe oder an Dinge im Regal nicht heran komme, wird mir immer geholfen“, berichtet er zufrieden.

Eigentlich wurde den beiden Filialleitern Nicole Bahr und Dennis Jähne bei der Fortbildung, die im Frühjahr in Kassel stattgefunden hat, bestätigt, dass sie gut auf die Bedürfnisse von Menschen mit Handicaps eingestellt sind. In beiden Lädchen ist der zuvorkommende und rücksichtsvolle Umgang mit Kunden, die etwas mehr Zeit beim Einkauf brauchen, selbstverständlich. Diese Normalität ist auch darauf zurückzuführen, dass in den Lädchen selbst mehrere Menschen mit Behinderung arbeiten.

Hintergrund

Das „SuperMan“ Projekt wird mit Mitteln aus dem Leonardo da Vinci Programm, einem europäischen Programm für Bildung und Innovation, finanziert.

Weitere Informationen dazu finden Sie auch im Internet unter www.supermanproject.eu