Unter den Besuchern auch Dr. Jochen Gerlach (Aufsichtsrat bdks), Ludwig Georg Braun (B.Braun) sowie Silvia Kann-Staudt (bdks Projektleitung) und Joachim Bertelmann (bdks Vorstandsvorsitzender). Foto: Karl-Günter Balzer

Unter den Besuchern auch Dr. Jochen Gerlach (Aufsichtsrat bdks), Ludwig Georg Braun (B.Braun) sowie Silvia Kann-Staudt (bdks Projektleitung) und Joachim Bertelmann (bdks Vorstandsvorsitzender). Foto: Karl-Günter Balzer

Rund 3000 Besucher kamen am vergangenen Sonntag zur Veranstaltung „Landwirtschaft zwischen Himmel und Erde“ in das Kloster Haydau. Der Tag begann mit einem Festgottesdienst in der Klosterkirche. Anschließend gab es auf dem weitläufigen Gelände viel zu sehen, zu bestaunen, zu schmecken und zu erleben. Bei schönem Sommerwetter konnten sich die Besucher über verschiedene Themen informieren.

Der Historische Maschinenring Mittleres Fuldatal zeigte, wie noch vor 50 Jahren Getreide gedroschen wurde. An zahlreichen Ständen konnten Erzeugnisse der regionalen Landwirtschaft, zumeist in Bioqualität, genossen werden.


Kerstin Beck zeigt den Besuchern die Gestaltung des Küchengartens. Foto: Karl-Günter Balzer

Im Küchengarten Kloster Haydau bot Gärtnerin Kerstin Beck Führungen an. Kinder durften auf Pferden und Ponys reiten. Ein Landwirt hatte seinen Kuhstall geöffnet und erlaubte Besuchern den Eintritt. Und überall konnte man zwischen historischen und modernen Maschinen staunen, wie sehr sich die Größen und die Arbeitsweisen in der Landwirtschaft verändert haben.

Schriftgröße ändern
Kontraste ändern

Um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, verwendet diese Seite Cookies. Details

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen