Großzügige Initiative von Privatpersonen aus Vellmar zugunsten der Tagesstätte Vellmar

Sechs Ehepaare aus Vellmar haben mit ihrem Getränkeverkauf im „Kaffeewagen“ – einem umgebauten Bauwagen – auf dem Vellmarer Weihnachtsmarkt vom 02.-04. Dezember 2016 Spenden zugunsten der Tagesstätte für Menschen mit psychischer Behinderung in Vellmar, eine Einrichtung der bdks, gesammelt. Eine stolze Summe von 1.400 Euro kam durch die Initiative der Paare zusammen.

Stellvertretend für die Ehepaare überreichten Werner und Monika Schulte, Christina Bernhardt sowie Irmtraud Hansmann-Ganß den großen Spendenscheck an Ute Kähler (Wohnverbundsleitung Psychisch Kranke), Frank Treppner (Abteilungsleitung), Uta Westphal (Mitarbeiterin) sowie zahlreiche Besucher der Tagesstätte. Alle Beteiligten waren sichtlich erfreut über das große Geschenk, von dem ein neues Häuschen für den Garten der Tagesstätte angeschafft wird. Ob für gemütliche Grillnachmittage oder einfach als Rückzugs- und Verweilort, das neue „Traumhaus“ bietet den Besuchern der Vellmarer Tagesstätte vielfältige Möglichkeiten.

„Keiner von uns hat mit so einem großen Erfolg der Aktion gerechnet“, erklärt Werner Schulte. Aber der „Kaffeewagen“ entpuppte sich als große Attraktion des Vellmarer Weihnachtsmarktes. Dank der guten Teamarbeit war der Getränke- und Waffelnachschub stets gesichert. Aber auch der ausgefeilte Dienstplan der Initiatoren Christina und Lothar Bernhardt, Irmtraud Hansmann-Ganß und Heinrich Ganß, Andrea und Ralf Isbrücker, Ulrike und Dr. Burkard Müller, Monika und Werner Schulte sowie Ulrike und Klaus Stombrowski trug zum Erfolg bei. Christina Bernhardt betont, dass auch die Stadt Vellmar die Aktion in jeder Hinsicht unterstütz hat.

Eigens für die Übergabe haben Jens Thoma und Mitarbeiter Phillip Weiß in einer gemeinsamen Projektarbeit das Klavierstück Sonatine C-Dur von Anton Diabelli eingeübt und vorgetragen. Anschließend wurde bei selbstgemachtem Kuchen in gemütlicher Atmosphäre noch ein wenig „geplauscht“.

Tagesstätte Vellmar

„Traum vom Haus“ wird erfüllt: Frank Treppner (Abteilungsleitung), Ute Kähler (Wohnverbundsleitung), Jens Thoma, Christina Bernhardt, Irmtraud Hansmann-Ganß, Monika Schulte, Vera Carl (hintere Reihe), Uta Westphal (Mitarbeiterin), Werner Schulte, Gabriele Humburg, Elisabeth Schuhmann, Athanasios Kandilaris (vordere Reihe).

Schriftgröße ändern
Kontraste ändern

Um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, verwendet diese Seite Cookies. Details

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen