Wohnangebote der bdks

Für jede*n das passende Wohnangebot

Unser Ziel ist es, die persönlichen Wohnwünsche der Menschen mit geistiger Behinderung oder psychischen Erkrankung in der Region zu erfüllen. Daher bieten wir in ganz Nordhessen Zimmer in Wohngemeinschaften, Appartements und Betreutes Wohnen im ländlichen und im urbanen Raum.

Um möglichst allen Bewohner*innen ihre Wünsche zu erfüllen, bieten wir eine Vielfalt an Wohnangeboten. In kleinen dezentralen Einheiten bieten wir gute Voraussetzungen für ein möglichst eigenständiges Leben. Unterstützung durch Fachkräfte kann je nach Bedarf gewählt werden: Von der intensiven Betreuung bis zur Assistenz, zum Beispiel beim Einkaufen oder Saubermachen. Welches Angebot für Sie das richtige ist, entscheiden wir gemeinsam: Individuell nach Ihren Bedürfnissen.

Unsere Wohnangebote
Eine Übersicht über unsere Wohnangebote finden Sie hier.

Aktuelles

Erste Impfungen für Bewohner*innen

Am 1. April 2021 starten bei der bdks die Impfungen in den Einrichtungen. Alle Impfungen wurden vom Arbeitsschutz gemeinsam mit den Einrichtungen vor Ort und den jeweiligen Impfzentren im Landkreis Kassel, in der Stadt Kassel und im Landkreis Schwalm-Eder organisiert. Die Einrichtungsleitungen...

Weiterlesen
Impfstart bei der bdks: 1. April 2021

Die Bewohner*innen der bdks Wohnangebote sowie die Beschäftigten der bdks Werkstätten werden ab dem 1. April 2021 von mobilen Teams der Impfzentren geimpft. Eng begleitet werden sie von Mitarbeiter*innen im Gruppendienst. Start ist der Schützenhofweg in Hofgeismar. Hier erhalten auch alle, die...

Weiterlesen

Leichte Sprache

Wohn-Angebote der bdks
Die bdks hat Wohn-Möglichkeiten für Menschen mit Behinderung.
Sie haben ein Recht auf Hilfe beim Wohnen.
So können Sie auch in einer eigenen Wohnung wohnen.
Bei Dingen die Sie nicht alleine können, helfen Ihnen unsere Fach-Leute.
Das nennt man Betreutes Wohnen.
Sie können im Betreuten Wohnen auch mit Ihrem Partner oder mit Freunden zusammen wohnen.
Das entscheiden Sie selbst.

Bei Dingen die Sie nicht ganz allein tun können,
hilft Ihnen ein Mitarbeiter vom Betreuten Wohnen.
Dieser Mitarbeiter besucht Sie einmal oder öfter in der Woche.

Die Menschen die sich nicht gut selbst versorgen können
können bei der bdks im Wohnheim wohnen.