Unternehmenspolitik

Die Unternehmenspolitik der bdks

Die bdks ist ein Werteverbund von Einrichtungen verschiedener Rechtsformen, der sich unter der Führung des Baunataler Diakonie Kassel e.V. als ein kirchlich-diakonisches Sozialunternehmen versteht. Sie ist als Sozialunternehmen der Behindertenhilfe fest im nordhessischen Sozialraum integriert.
Neben Wohneinrichtungen und Werkstätten für Menschen mit Behinderungen wird das Angebot durch Bildungs- und Qualifizierungsmaßnahmen und Inklusionsbetriebe erweitert.

Wir betreuen, fördern, qualifizieren und beschäftigen Menschen mit geistiger, seelischer und körperlicher Behinderung sowie Menschen mit mehrfacher Behinderung und Suchterkrankungen, um ihnen die Teilhabe am Arbeitsleben und am Leben in der Gemeinschaft zu ermöglichen.

Diakonisches Profil

  • Unser Handeln und unser Umgang miteinander beruhen auf dem christlichen Menschen- und Weltbild und der Grundhaltung der Anerkennung, die in den Leitgedanken der bdks beschrieben sind.
  • Die Umsetzung der Leitgedanken ist unser Ansporn im täglichen Handeln. Dabei gelten unsere Wertschätzung und Nächstenliebe allen Menschen und drückt sich in unserer Haltung aus.
  • Wir orientieren uns am Kirchenjahr und leben es in unseren Einrichtungen.

Kunden

  • Wir verstehen uns als Dienstleister für anspruchsberechtigte Menschen zur sozialen Teilhabe, Teilhabe am Arbeitsleben, der beruflichen Bildung sowie für Leistungsträger und Wirtschaft.
  • Wir pflegen einen verbindlichen und wertschätzenden Umgang mit allen unseren Kunden. Der einzelne Mensch steht im Mittelpunkt unseres Handelns.
  • Wir erheben in regelmäßigen Abständen die Kundenzufriedenheit und überwachen sie durch definierte Kennzahlen.

Arbeits- und Kompetenzfelder

In unseren Geschäftsbereichen orientieren und entwickeln wir uns an den Bedarfen unserer Kunden weiter.

  • Wir entwickeln unsere Geschäftsfelder marktorientiert unter Berücksichtigung der fachlichen Standards.
  • Durch qualifiziertes Personal und eine hohe Flexibilität garantieren wir eine zuverlässige und innovative Rehabilitation, Qualifizierung, Integration auf den allgemeinen Arbeitsmarkt und Betreuung unserer Mitarbeitenden mit Behinderung.

Qualität

  • Unser Arbeiten und Handeln ist werteorientiert, basiert auf der Einhaltung rechtlicher und behördlicher Vorgaben, den Vorgaben und Wünschen unserer Kunden und wird durch ein QM-System nach DIN EN ISO 9001 abgesichert.
  • Die Sicherstellung erfolgt über die Darstellung definierter Prozesse, der Förderung des Qualitätsbewusstseins unserer Mitarbeitenden, durch transparente und praxisgerechte Vorgaben und durch ein Miteinander, das auf der Grundhaltung der Wertschätzung und Anerkennung basiert.
  • Die Auswertung der Kundenzufriedenheit wird als Instrument zur kontinuierlichen Verbesserung genutzt.
  • Beschwerden und Reklamationen werden systematisch erfasst, ausgewertet und dienen der ständigen Verbesserung.

Mitarbeitende

  • Unsere Mitarbeitenden besitzen eine hohe fachliche Kompetenz und begegnen unseren Beschäftigten und Bewohner*innen mit Behinderung wertschätzend und respektvoll. Durch regelmäßige Teamsitzungen und Supervisionen reflektieren sie gemeinsam ihre Arbeit.
  • Systematisierte Personalentwicklung ist uns wichtig. In regelmäßigen Abständen wird in Mitarbeitergesprächen der Fortbildungsbedarf jedes Mitarbeitenden ermittelt. Wir organisieren deren Weiterbildung.

Leitung

Wir pflegen eine offene Kommunikation und eine durchgängige Information zwischen allen Ebenen.

  • Die Führungskräfte arbeiten professionell und auf der Basis der Leitgedanken der bdks.
  • Die Leitungsstruktur ist eindeutig und verlässlich beschrieben. Die Aufgaben und Tätigkeiten der Mitarbeitenden sind Bestandteil der Stellenbeschreibungen.
  • Unsere Mitarbeitenden werden in die Weiterentwicklung unserer Geschäftsbereiche eingebunden. Klausurtage, Qualitätszirkel und Mitarbeit in Projekten sichern die Einbeziehung.

Gesundheit und Arbeitsschutz

  • Das Arbeitsschutzgesetz ist für uns der Mindeststandard in der Arbeitsplatzgestaltung.
  • Das körperliche, geistige und seelische Wohlbefinden ist unser Antrieb zur Gestaltung unserer Arbeit.
  • Wir stellen bedarfsgerecht Mittel zur Gesundheitsförderung zur Verfügung.
  • Wir unterstützen aktiv das Verantwortungsbewusstsein für die eigene Gesundheit.

Partner und Anspruchsgruppen

  • Wir verstehen uns als regionaler und diakonischer Netzwerker zwischen vielschichtigen Interessenspartnern.
  • Zur Sicherung unserer Arbeit führen wir Marktbeobachtungen durch und beteiligen uns aktiv in den Fachgremien.

Nachhaltigkeit

Als diakonisches Unternehmen sehen wir uns der Bewahrung der Schöpfung durch unsere Leitgedanken besonders verpflichtet.

  • Wir schützen Ressourcen und Umwelt durch nachhaltiges Wirtschaften und verpflichten uns zum Umweltschutz.
  • Wir legen durch gezielte Umwelt- und Energieprogramme Maßnahmen fest, die auf Wirksamkeit regelmäßig überprüft, aktualisiert und bewertet werden und die Leistungen des Unternehmens im Energie- und Umweltschutz kontinuierlich verbessert.
  • Wir wollen den Energieverbrauch langfristig reduzieren und Ressourcen schonen sowie unsere Energieeffizienz steigern.

Innovation und Zukunft

  • Wir stellen uns zukünftigen Herausforderungen am Markt und reagieren flexibel und zeitnah auf sich verändernde Rahmenbedingungen.
  • Wir fördern die Vielseitigkeit und Innovation unserer Mitarbeitenden und nutzen ein innerbetriebliches Vorschlagswesen für passgenaue und zukunftsorientierte Ideen.

Joachim Bertelmann
Vorstandsvorsitzender

Michael Conzelmann
Kaufmännischer Vorstand