Gemeinsames Bepflanzungsprojekt in den Malsfelder Werkstätten

Einmal im Jahr spenden Georg von Meibom, EAM Geschäftsführer, und seine Mitarbeitenden einen Arbeitstag für ein Projekt einer regionalen sozialen Einrichtung. In diesem Jahr ist die Wahl auf die Malsfelder Werkstätten gefallen. Unter dem Motto „Die Malsfelder Werkstätten sollen grüner werden!“ wurden die Freiflächen rund um die Werkstatt mit ungiftigen Pflanzen und Sträuchern begrünt. Der Inklusionsgedanke stand bei dem Projekt im Fokus: In fünf gemischten Arbeitsgruppen haben behinderte und nicht-behinderte Menschen gemeinsam die Bepflanzung vorgenommen.

Bei strahlendem Sonnenschein wurden Georg von Meibom und sein Team von Joachim Bertelmann (Vorstandsvorsitzender bdks) und seinem Team gut gelaunt in Empfang genommen. Nach einer kurzen Begrüßungsrunde wurden knapp 30 fleißige Helfer in fünf gemischte Gruppen aufgeteilt. Jeder Gruppe wurde ein eigener Bepflanzungsplatz im Eingangsbereich der Werkstatt zugewiesen. Nach ausreichender „Bewaffnung“ mit Gießkannen, Schubkarren, Schaufeln und Spaten war kein Halten mehr. Wie emsige Bienchen flogen alle aus, um tatkräftig den Spaten zu schwingen. Es wurde gegraben, Erde abgetragen, gegossen und gepflanzt was das Zeug hält. Innerhalb der einzelnen Gruppen herrschte ein toller Zusammenhalt und jeder hatte seine Aufgabe. Dank dieser guten Teamarbeit war der Eingangsbereich der Werkstatt am Ende des Tages begrünt. Den Abschluss der Veranstaltung bildeten ein gemeinsames Grillen und eine Werkstattführung. Der Pflanzplan wurde von der Firma „Hanf Gartenarchitekten und Landschaftsplaner“ konstruiert, die auch ihren Mitarbeiter Lennart Strauß für die fachliche Begleitung vor Ort stellten. „Hanf Gartenarchitekten und Landschaftsplaner“ schloss sich der EAM an und spendete ihren Arbeitseinsatz den Malsfelder Werkstätten.

Soziale Verantwortung wird bei der EAM groß geschrieben. Von Meibom betont „Unsere Mitarbeiter leben in der Region. Da ist es uns wichtig, dass wir uns auch als Organisation als guter Bürger einbringen.“ Auch sei ihm die Integration der Menschen mit Handicap ein besonderes Anliegen. Diese Einstellung nimmt man dem sympathischen EAM-Geschäftsführer sofort ab, denn auch er hat tatkräftig zur Begrünung beigetragen. Das Zusammenspiel von sozialer Verantwortung und Integration hat auch in diesem Jahr wunderbar geklappt. An einem Nachmittag wurden Begegnungen geschaffen, Barrieren abgebaut, Teamarbeit geleistet und viel dazugelernt. Noch mit der Schaufel in der Hand erklärt Bertelmann: „Mit genau solchen Projekten sind unsere Mitarbeitenden mit Handicap mitten im Leben und „voll dabei.“ Man merkt, er ist kurz angebunden und schnell verschwindet er auch wieder zu seiner Gruppe. Die Freude, die ihm das Event bereitet, kann man von seinem Gesicht ablesen.

EAM Sozialevent Collage

„Grüne“ Impressionen des Sozialevents

EAM Sozialevent Vorstände

Passionierte Hobbygärtner unter sich: (von links) Georg von Meibom, Joachim Bertelmann, Thomas Jenke (bdks) und Thorsten Grandjot (EAM).

EAM Sozialevent Gruppenfoto

Geschafft! Die fleißigen Bienchen der EAM (grüne T-Shirts) und der bdks sind erschöpft aber glücklich nach dem erfolgreichen Arbeitseinsatz.

 

Schriftgröße ändern
Kontraste ändern

Um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, verwendet diese Seite Cookies. Details

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen