Viel Spaß im Markt 5 – Haus der Begegnung (von links): Georg von Meibom, Joachim Bertelmann, Martina Rohde und Claus Peter Müller von der Grün. Foto: Jörg Lantelmé

Viel Spaß im Markt 5 – Haus der Begegnung (von links): Georg von Meibom, Joachim Bertelmann, Martina Rohde und Claus Peter Müller von der Grün. Foto: Jörg Lantelmé

Bei einem Besuch im Markt 5 – Haus der Begegnung, einer Einrichtung der bdks – Baunataler Diakonie Kassel, übergab der Rotary Club Kassel-Wilhelmshöhe der Begegnungsstätte eine Spende über 4.000 Euro. Damit möchte der Rotary Club die Arbeit von Markt 5 unterstützen und die inklusiven Freizeitangebote fördern. Joachim Bertelmann, Vorstandsvorsitzender der bdks, freute sich sehr über den Besuch und bedankte sich für die wichtige Unterstützung des Rotary Clubs Kassel-Wilhelmshöhe. „Markt 5 – Haus der Begegnung ist ein wichtiger und zentraler Ort für Menschen mit und ohne Handicap, um sich inklusiv zu begegnen, auszutauschen und in den Bereichen Freizeit, Kunst und Kultur gemeinsame Zeit zu verbringen.“ Viele Angebote seien nur über Spenden möglich, daher sei die Unterstützung des Rotary Clubs sehr hilfreich. Auch Martina Rohde, Leiterin von Markt 5, freute sich sehr und berichtete, dass die Spende verwendet werde, um weitere Möbel für den Aufenthaltsraum anzuschaffen.  Der Aufenthaltsraum ist zentraler Treffpunkt für die Klienten im Markt 5. Hier trifft man sich zum Kaffee trinken, gemeinsamen Spielen, für Unterhaltungen und Austausch. Bisher ist der Raum fast ausschließlich mit Tischen und Stühlen ausgestattet. Um eine wohnlichere und kommunikativere Atmosphäre zu schaffen, sollen zukünftig neue Sofas und Sessel zum Verweilen einladen.

Bei ihrem Rundgang durch die Einrichtung machten sich der Präsident und einige Mitglieder des Rotary Clubs ein Bild von der Begegnungsstätte und waren begeistert von dem vielfältigen Angebot. Der Präsident des RC Kassel-Wilhelmshöhe, Georg von Meibom, sagte: „Unsere Aufgabe von Rotary ist es, soziales und kulturelles Engagement zu fördern. Das Engagement der Diakonie in Baunatal ist eines, das uneingeschränkte Unterstützung verdient. Es ist wertvoll für die gesamte Gesellschaft. Denn hier werden Menschen angenommen, wie sie sind. Wir sind alle gleich und gleichermaßen wertvoll. Unbedingt möchte ich in Zeiten wie diesen aber auch an die anderen Anliegen von Rotary erinnern, nämlich den Einsatz für Völkerverständigung und Frieden. Rotary International vereint 1,2 Millionen Menschen in 166 Staaten in einem großen Kreis von Freunden. Wir fördern den Austausch untereinander und helfen in globalen Projekten, dass diese Welt für alle Menschen besser wird.“
Beim gemeinsamen Pizzabacken mit Teilnehmern aus der freitäglichen Kochgruppe kamen die Mitglieder des Rotary Clubs Kassel-Wilhelmshöhe ins Gespräch mit den Klienten. Die Notwendigkeit eines Ortes, an dem Begegnung, Austausch und Teilnahme am gesellschaftlichen Leben möglich ist, wurde in den Gesprächen noch mal deutlich. Ein anschließendes Dart Spiel mit einigen Besuchern des Markt 5 rundete den Besuch des Rotary Clubs Kassel-Wilhelmshöhe ab.

Schriftgröße ändern
Kontraste ändern