Reintanz Erna achtzig GeburtstagEinen alten Baum verpflanzt man nicht? Wer ein bestimmtes eigenes Ziel verfolgt, der muss manchmal alles auf eine Karte setzen, das zeigt unsere Bewohnerin Erna Reintanz.

Anfang August feierte sie ihren 80sten Geburtstag. Erna Reintanz gehört zu den Bewohner*innen, die aus der Gustav-Heinemann-Wohnanlage in Kassel-Waldau nach über 40 Jahren an den kleinen Holzweg in Wehlheiden gezogen sind. „Frau Reintanz blüht hier richtig auf, bewegt sich wieder viel mehr und möchte am liebsten gar nicht mehr weg“, berichtet Betreuer Marco Pohl.

Manchmal reicht es halt doch nicht aus, die Hände in den Schoß zu legen und sein ganzes Geschick in Gottes Hände zu legen. Manchmal muss man eben doch Risiken eingehen, den Mut haben umzuziehen und auch als Einrichtung und Verantwortliche den Mut haben, einen Menschen umziehen zu lassen.

Wer ein bestimmtes eigenes Ziel verfolgt, der muss manchmal alles auf eine Karte setzen, das zeigt uns Erna Reintanz. Sie macht es einfach. Sie lebt jeden Tag, als wäre es der letzte, und wenn sie morgen gehen müsste, dann würde sie heute noch ein Apfelbäumchen pflanzen. Das haben wir zum Geburtstag gemacht, Frau Reintanz hat sich gefreut, zündete sich eine Zigarette an und meinte ganz locker, „Nächstes Jahr gibts Appelkuchen auf‘m Geburtstag“.