Stationär begleitetes
Wohnen in Kassel

Für Menschen mit geistigem Handicap

Im Folgenden geben wir Ihnen Auskunft über die einzelnen Gebäude mit dem Angebot „Stationär begleitetes Wohnen“.

Geibelstraße 10

Das Wohnhaus Geibelstraße 10 ist ein größeres Mietshaus aus der Gründerzeit mit kleinem Gartengrundstück, das in barrierefreie Appartements und Wohnungen umgebaut wurde. Es liegt im Westen von Kassel, zentral und innenstadtnah. Das Wohnhaus befindet sich in direkter Nachbarschaft zum stationären Wohnangebot in der Erich-Freudenstein-Anlage. Bei Bedarf können Sie auf die Angebote des Wohnheims, wie z.B. die Tagesstruktur, zurückgreifen. Sie leben in Einzel- und z.T. auch in Doppelappartements mit Kochzeile und Bad. Einrichtungsgegenstände wie Küchen, Schränke und Betten werden von der Einrichtung vorgehalten, eigene Möbel können selbstverständlich mitgebracht werden.

Haus Kaufungen

Das Haus Kaufungen ist ein eigenständiges Gebäude auf dem Gelände der Gustav-Heinemann-Wohnanlage in der Bergshäuser Str. 1 in Kassel-Waldau. Das Gebäude ist ein Fachwerkhaus, das in Einzel- und Doppelappartements umgebaut wurde, es liegt direkt an der Bergshäuser Straße im alten Ortskern des Kassler Stadtteils Waldau. Das Haus ist zum Teil barrierefrei und verfügt über einen Fahrstuhl. Sie haben bei Bedarf die Möglichkeit, auf Angebote des Wohnheims wie die Tagesstruktur und Essensversorgung, zurückzugreifen. Die Appartements verfügen über eine Grundausstattung an Möbeln, eigene Möbel sind selbstverständlich erwünscht.

Haus Vellmar

Das Haus Vellmar ist ebenfalls ein eigenständiges Gebäude auf dem Gelände der Gustav-Heinemann-Wohnanlage in der Bergshäuser Str. 1 in Kassel-Waldau. Das Gebäude ist ein Fachwerkhaus, das in vier großzügige Einzelappartements mit Bad/WC und Küchenzeile umgebaut wurde. Ein Appartement im Erdgeschoss ist barrierefrei.

Waitzstraße 18

Das Haus Waitzstraße 18 ist ein kleines Siedlungshaus aus den 30er Jahren mit einem kleinen Anbau und einem Gartengrundstück im Kasseler Stadtteil Waldau. Die Gustav-Heinemann-Wohnanlage befindet sich in fußläufiger Nachbarschaft, bei Bedarf können Sie die dortigen Räume und Angebote mitnutzen. Im Haus befinden sich zwei Zweizimmerwohnungen und zwei Einzelappartements, eine Grundmöblierung wie Küchen und Schränke ist vorhanden, gern können Sie aber eigene Möbel mitbringen.

Kasseler Straße 32

Das Haus Kasseler Straße 32 ist ein historisches Gebäude aus dem 20. Jahrhundert mit Gartengrundstück, das in vier Einzimmerwohnungen und eine Zweizimmerwohnung umgebaut wurde. Es befindet sich im Kasseler Stadtteil Waldau in fußläufiger Nähe zur Gustav-Heinemann-Wohnanlage. Sie können bei Bedarf auf die Räume und Angebote des Wohnheimes, wie z.B. die Tagesstruktur, zurückgreifen. Eine Grundmöblierung, wie Küche, Schrank und Bett, ist vorhanden, eigene Möbel können aber gern mitgebracht werden.

Ihr Zimmer

Die Einzel- und Doppelappartements und die Wohnungen, die wir anbieten, haben unterschiedliche Größen. Sie sind teilmöbliert mit Bad und WC und in der Regel mit einer Küchenzeile ausgestattet. Alle Wohnungen/Appartements verfügen über Satelliten- oder Kabelanschluss und in der Regel über einen Telefonanschluss. Selbstverständlich freuen wir uns, wenn Sie Ihr neues Zuhause mit persönlichen Gegenständen einrichten oder ergänzen. Ihre Privatsphäre wird respektiert, soweit nicht Notfälle oder Aufsichtserfordernisse bestehen.

Ihr Alltag im stationär
begleiteten Wohnen

Sie erhalten durch unsere Mitarbeiter Unterstützung in der alltäglichen Lebensführung, wie z.B. beim Einkaufen oder der selbständigen Essenzubereitung. Wir unterstützen Sie bei Bedarf bei der Raumpflege in Ihrem Appartement und trainieren mit Ihnen das selbständige Waschen Ihrer Wäsche. Wenn Sie es wünschen unterstützen wir Sie bei Ämter- und Behördengängen. Wir haben immer ein offenes Ohr für Ihre Probleme und Anliegen. Bei Bedarf können Sie auf die Angebote unserer Tagesbetreuung zurückgreifen.
Unser Angebot erstreckt sich über sieben Tage in der Woche verbunden mit einem Frühdienst.

Ihr Ansprechpartner

Jan Röse

Wohnverbundsleiter
Tel.: 0561 57005-20
E-Mail: jan.roese@bdks.de

Schriftgröße ändern
Kontraste ändern

Um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, verwendet diese Seite Cookies. Details

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen